Herr K.

Ja, der Franz! Der hat lang für uns gearbeitet, war aber immer gesundheitlich ein bisserl sensitiv, immer wieder in Sanatorien. Hat, soweit mir bekannt, ein paar unglückliche Liebschaften gehabt, auch in Berlin, hab ich gehört. Und nebenher geschrieben. Romane, glaube ich, und Kurzgeschichten. Irgendwas über einen Heizer, der nach Amerika geht. Ist irgendwann krankheitshalber ausgeschieden, soweit ich mich erinnere, und früh verstorben. War nie verheiratet. Eigentlich ein guter Mann, hatte gute Ideen zur Verbesserung der Arbeitssicherheit. Persönlich eher scheu, zurückhaltend. Hat nie viel gesagt. Nichts Auffallendes an ihm. Seltsam, dass jetzt nach so langer Zeit Reporter kommen in Sachen Franz.

– Johannes Beilharz (© 2019)

(100 Wörter)

Werbeanzeigen

~ von ultrakurz - 22. Februar 2019.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: