Sexmal täglich

kamasutra.jpg

Unser Eheberater Dr. Veringer nennt es “das Feuer schüren – persönliches Geschenk an meine Patienten”. Als wir zum ersten Mal bei ihm waren, hatten wir unüberbrückbare Differenzen und keinen Geschlechtsverkehr in neunundvierzig Monaten hinter uns. Jetzt heißt’s Fellatio vor dem Frühstück, Missionarstil zu Mittag, danach eine heiße und scharfe Thai-Suppe. Kurz zur Arbeit zurück und Schreibtischstellung in der Kaffeepause, Kaffee fällt aus. Kamasutra stehend, gut für mehrere Chakren, abends zu Hause unter der Dusche, zusammen was Feines gekocht, stilvolles Essen bei Kerzenlicht, ein Glas Weißwein. Zum Dessert Cowgirl auf dem Teppich vor dem Kamin. Durchgescheuerte Knie. Früh ins Bett, dort Florentinisch.

– Rupert und Marion Bland

Aus dem Englischen übersetzt von Surendra Sparsh.

Anmerkung der Redaktion
Wie lang diese Therapie wohl gut gehen mag?

100 Wörter

Advertisements

~ von ultrakurz - 31. März 2007.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: