In eigener Sache | geänderte Regeln

Auf einige Anregungen hin erweitere ich die Regeln für die Ultrakurzgeschichten, die hier veröffentlicht werden, und zwar in puncto Länge.

Es sind ab sofort folgende Längen drin:

  • 50 Wörter (das bisherige Maß aller Dinge; verlangt äußerste Ökonomie – allerdings besteht die Gefahr einer bestimmten Blässe, weil zu wenig gesagt werden kann)
  • 100 Wörter (der „Doppelpack“)
  • 200 Wörter
  • 299 oder 300 Wörter (gemäß dem Motto von David B. Dale, „299 words each. Anything more is waste.“)
  • 365 oder 366 Wörter (eines für jeden Tag des Jahres bzw. Schaltjahres; siehe auch 365 tomorrows)

Surendra

Advertisements

~ von ultrakurz - 16. März 2007.

Eine Antwort to “In eigener Sache | geänderte Regeln”

  1. Thank you very much. 299 is exactly the right length!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: